Suchen & Finden  

erweiterte Suche
 

C-Juniorinnen erreichen 5. Platz bei der Niedersachsenmeisterschaft

Ein tolles Team - Der TSV gratuliert seinen C-Juniorinnen zu diesem Riesenerfolg!

Hallenfinale -Bezirksmeisterschaft am 08.02.2015 in Emmerthal

So sehen Sieger aus!!!

Hallenbezirksmeisterschaft am 25.01.2015 in Marklohe

Heute wollten wir die guten Trainingserfolge in Punkte umwandeln. Unser Ziel war es heute 9 Punkte, also drei Siege bei drei Spielen zu holen. Nach gut 60 Minuten Anreise nach Marklohe und einem intensivem Aufwärmprogramm waren wir soweit und wollten spielen. Wir wollten heute offensiv spielen und mal sehen was dabei rumkommt.

 

1. Spiel gegen JSG Hoyerhagen

Vom Anpfiff an machten wir Druck nach vorne auf das gegnerische Tor. Unsere Angriffsbemühungen sollten auch gleich belohnt werden. Der Ball wurde aus der Abwehr heraus von Maren quer auf Chiara gespielt. Chiara lief bis zur Mittellinie und passte den Ball in den Lauf von Mareike. Mareike spielte ihre Gegenspielerin aus und lief auf die Torlinie runter und flankte von dort quer auf Finni. Finni nahm den Ball an und schoss direkt auf das Tor. Der Ball ging unhaltbar in die linke untere Ecke zum 1:0 in der 1.Spielminute für uns ein. Quasi postwendend erzielte in der 2. Spielminute Hoyerhagen den Ausgleich zum 1:1. Die Spielerin mit der Nummer 10 wurde angespielt, nahm den Ball, drehte sich von Chiara weg und rannte irre schnell auf Nele zu. Weder Chiara noch Maren konnten den Lauf stoppen. Nele hatte dann keine Chance und der Ball landete links unten zum 1:1 im Tor. Unser Team ließ sich aber nicht davon beeinflussen und spielte weiter munter und gut mit klasse Kombinationen nach vorne. Und wir wurden in der 4. Minute belohnt. Maren passte direkt auf Finni. Finni lief auf die rechte Grundlinie runter spielte den Ball in den Lauf von Mareike. Die Torhüterin war durch den Querpass bereits ausgespielt und Mareike konnte ungehindert zum 2:1 für uns den Ball ins Tor bringen. Doch in der 5. Spielminute wurden wir wieder ausgekontert. Wieder wurde auf die Spielerin mit der Nummer 10 gespielt. Maren wurde wie vorher Chiara überrascht und die Spielerin war durch. Wieder hatte Nele keine Chance und es stand 2:2. Ein kurzen Schütteln und wir spielten munter weiter nach vorne. Unser Spiel war zwingend und wurde in der 8. Spielminute belohnt. Wir fingen über Greta einen Angriff Hoyerhagens ab und Greta spielte einen Pass auf Maja. Maja ließ ihre Gegenspielerin sicher aus und flankte dann in den Lauf von Mareike. Mareike spielte im 1:1 ihre Gegnerin aus und schoss rechts unten in das Tor zum 3:2 für uns ein. Jetzt hatten wir Hoyerhagen im Griff. Auch die Spielerin mit der Nummer 10 konnte uns nicht mehr überraschen bzw. weglaufen. Aber wir hatten noch 7 Spielminuten vor uns. In der 11. Minute fing Berri einen Angriff ab. Berri spielte dann auf Finni den Ball. Finni spielte direkt auf Maja weiter. Maja nahm den Ball an uns passte in den Lauf von Speedy. Speedy nahm den Ball an und schoss direkt rechts an der Torhüterin vorbei ins Tor zum 4:2 für uns. Dach damit nicht genug. Es wurde weiter ordentlich Druck gemacht. Einige Bälle gingen sehr knapp am Tor vorbei, doch in der 14. Minute war es wieder soweit. Es war wieder Greta die einen Angriff abfing und sich durch setzten konnte. Greta spielte dann auf Maja und Maja spielte direkt auf Speedy. Speedy setzte sich dann im 1:1 durch und schoss danach den Ball links in die Ecke zum 5:2 für uns ein. Damit war das Spiel endgültig entschieden und kurz darauf war das Spiel auch vorbei. Der Sieg geht auch der Höhe nach in Ordnung.

 

Tore:

1:0 TSV 1.Minute Torschütze: Finni Vorlage: Mareike

1:1 Hoyerhagen 2.Minute

2:1 TSV 4.Minute Torschütze: Mareike Vorlage: Finni

2:2 Hoyerhagen 5.Minute

3:2 TSV 8.Minute Torschütze: Mareike Vorlage: Maja

4:2 TSV 11.Minute Torschütze: Speedy Vorlage: Maja

5:2 TSV 14.Minute Torschütze: Speedy Vorlage: Maja

2. Spiel gegen SV Sebbenhausen/Balge

Im zweiten Spiel mussten wir gegen SV Sebbenhausen/Balge antreten. Sebbenhausen ist auch spiel- und zweikampfstark. In den ersten Spielminuten neutralisierten sich beide Teams. Zwingende Torchancen waren noch nicht dabei. Ab der 5. Minute bekamen wir das Spiel langsam aber sicher in den Griff. Aus der Abwehr heraus kamen jetzt auch die Bälle vorne an und der Druck auf das Tor von Sebbenhausen nahm zu. In der 7. Minute war es dann soweit. Chiara fing einen Angriff am Strafraum ab und konnte sich gegen ihre Gegenspielerin durchsetzen. Chiara legte den Ball dann quer auf Greta. Greta nahm den Ball an und lief in die gegnerische Hälfte. Dort spielte Greta den Ball in den Lauf von Finni. Finni nahm den Ball an, ging in den Zweikampf, setzte sich durch und lief runter bis auf die Grundlinie. Von dort legte Finni den Ball auf Mareike zurück. Mareike nahm den Ball an, legte ihn sich vor und schloss mit einem harten Distanzschuss zum 0:1 für uns ab. Keine Chance für die Torhüterin dieses Tor zu verhindern. Unser Spiel wurde sicherer, allerdings fehlte das gute Kombinationsspiel aus dem ersten Spiel. Wir hatten in den nächsten Minuten weitere gute Chancen, Mareike, Finni, Maren, Greta konnten jedoch den Ball nicht zum 0:2 ins Tor bringen. Entweder hielt die Torhüterin, der Pfosten war im Weg oder der Ball ging knapp am Tor vorbei. Sebbenhausen hatte auch seine Chancen, unsere Defensive um Nele herum stand jedoch sicher und ließ keine echte Torchance zu. In der 11. Minute wurde es dann eng. Wir hatten das fünfte Mannschaftsfoul begangen und damit wurde ein 10-Meter-Strafstoß gegen uns fällig. Die Schützin trat an und hämmerte einen satten Schuss an den linken Pfosten und der Ball drehte von da aus ins Toraus. Ob Nele den gehalten hätte? Die letzten Minuten waren unsere Spielerinnen verunsichert. Niemand wollte einen weiteren Strafstoß riskieren. Die Qualität des Spiels war dementsprechend. Wir brachten jedoch die letzten Spielminuten ohne weitere Fouls und zwingende Torchancen des Gegners über die Runde. Am Ende war der Sieg hochverdient.

 

Tore:

0:1 TSV 7.Minute Torschütze: Mareike Vorlage: Finni

3. Spiel gegen JSG Nordwohlde

Unser drittes und letztes Spiel der Vorrunde stand an. Wir spielten gegen die JSG Nordwohlde. Es ging für uns bei diesem Spiel um den dritten Tabellenplatz. Ein Unentschieden oder eine Niederlage mit einem Tor Differenz hätte uns dafür gereicht. Aber wir wollten gewinnen und gingen entsprechend offensiv in das Spiel. Nordwohlde hielt dagegen und es entwickelte sich ein munteres Spielchen. Unsere Mannschaft hielt sich nicht zurück und erhöhte den Druck auf das Tor von Nordwohlde. Unser Spielaufbau wurde in der 4. Minute mit einem Tor gekrönt. Wieder war es unsere Defensive die einen Angriff abfingen. Chiara erkämpfte sich den Ball und lief nach dem Zweikampf bis in die gegnerische Hälfte rein. Dort sah Chiara dass Mareike auf den Pass wartete und die Richtung für Chiara anzeigte. Chiara passte dahin wo Mareike den Ball haben wollte. Mareike schloss den Angriff mit einem Schuss in linke untere Ecke zum 1:0 für uns ab. Danach machten wir aber weiter. Es wurde munter durchgewechselt, denn alle sollten spielen. Aus dem Spiel heraus hatten wir noch die eine oder andere Torchance. Aber unsere Verwertung war nicht so gut wie im ersten Spiel. Nordwohlde hatte auch seine Chancen. Nele stand aber sicher und ließ nichts zu. Wir brachten das Spiel sicher über die Zeit und waren am Ende ein verdienter Sieger.

 

Tore:

1:0 TSV 4.Minute Torschütze: Mareike Vorlage: Chiara

Fazit:

Unsere Mannschaft hat heute eine tolle geschlossene Leistung gezeigt. Es waren gute Kombinationen dabei und alle Tore entstanden aus sehr guten Spielzügen aus der Defensive heraus nach vorne gespielt. Auch das Umkehrspiel hat heute funktioniert. Es wurden Kopfbälle gespielt, dass Einkicken war gut, es lief heute. Und drei Siege bei drei Spielen sprechen für sich.

Abschlusstabelle nach der Vorrunde:

Hallenbezirksmeisterschaft am 13.12.2014 in Wunstorf

Unser erster Spieltag in der Halle stand an. Wir sollten nach den Futsal-Regeln spielen. Da dieses ja alles so einfach ist, mussten 20 Minuten vor Spielbeginn alle Trainer, Torhüterinnen und Mannschaftsführerinnen zur Einweisung zusammen kommen. Dann wurden 20 Minuten die Regeln und deren Auslegung erläutert. War sehr spannend und spätestens nach 10 Minuten hatte man die ersten Regeln schon wieder vergessen J

 

1. Spiel gegen TUS Sulingen

Sulingen trat nicht an und das Spiel wurde mit 3:0 für uns gewertet.

 

2. Spiel gegen Deister United

Quasi im Kaltstart mussten wir dann gegen Deister United ran. Unser Gegner hatte sich bereits warmgespielt und war von der ersten Minute an hellwach. Wir leider nicht und so kassierten wir bereits in der 2. Spielminute das 0:1. Die Spielerin mit der Nummer 10 wurde von uns einfach nicht attackiert und konnte den Ball ohne Bedrängnis an Nele vorbei ins Tor schieben. Von dem frühen Gegentor erholten wir uns nicht mehr richtig. Unsere ganze Spielordnung war weg und so kassierten wir in der 8. Spielminute das 0:2 und bereits zwei Minuten später das 0:3 in der 10. Spielminute. Die Niederlage geht letztlich in Ordnung, weil wir nicht präsent genug waren.

 

 

3. Spiel gegen TSV Limmer

Jetzt durften wir gegen TSV Limmer ran. Ein uns völlig unbekannter Gegner bisher. Wir gingen konzentriert in das Spiel und hatten durch Mareike auch gleich unsere erste Torchance, die die Torhüterin jedoch vereitelte. In der 4. Spielminute wurden wir jedoch ausgespielt. In unserem Rücken stand eine Spielerin frei und erhielt einen Pass in den Lauf. Allein vor Nele konnte diese das Tor nicht verhindern und es stand 1:0 für Limmer. Fast im Gegenzug erzielten wir in der 6. Spielminute das 1:1. Der Ball wurde von Chiara aus der Abwehr auf Mareike gespielt, Mareike passte in den Lauf von Finja und Finni schob den Ball aus 7 Metern an der Torhüterin vorbei ins Tor. Ich hatte dann die Möglichkeit des Time-Outs zu nehmen und eine Spielunterbrechung von 1 Minute zur Verfügung. Ich gab einige Tipps, insbesondere was die Beobachtung und unser Stellungsspiel anging. Dann ging es weiter. Leider hat die Auszeit nichts genutzt, denn in der 8. Spielminute fingen wir uns nach dem Muster des ersten Tores das 2:1 ein. Und es kam noch schlimmer. Nele lief aus dem Tor um einen Ball abzufangen. Dann spielte Nele den Ball unter Bedrängnis nach vorne. Wir blieben alle stehen und eine Gegenspielerin lief zum Ball und schoss von der Mittellinie in das leere Tor zum 3:1. Das tat weh! Jetzt war unsere Moral komplett weg und so kassierten wir zwei Minuten vor Spielende nach das 4:1 und wieder nach demselben Muster die das 1:0 und 2:1. Wir waren einfach viel zu passiv und die Niederlage war dann auch in Ordnung. Da wartet noch einiges an Arbeit.

 

 

Fazit:

Das war heute nicht unser Spieltag. Mal abgesehen von den kurzfristig ausgefallenen Spielerinnen (Verletzt/Krank) haben wir heute einiges nicht richtig gemacht und konnten so auch nicht gewinnen. Die Rückwärtsbewegung fand nicht statt, wir haben im Rücken die Spielerinnen laufen lassen, das Passspiel fand nicht statt und der notwendige Schritt zum Ball fand auch nicht statt. So kann man keine Spiele für sich entscheiden.