Suchen & Finden  

erweiterte Suche
 

04/30/16

14. Spieltag: PSV GW Hildesheim - TSV Eintracht Bückeberge

 

PSV GW Hildesheim - TSV Eintracht Bückeberge                     1:1

Ausgleich in letzter Sekunde - Unglückliches Remis beim Tabellendritten

Nach der 0:5-Niederlage gegen Ahlten aus der Vorwoche machten wir uns auf den Weg nach Hildesheim. Ziel war es, den Schwung aus den ersten Spielen der Rückrunde mitzunehmen und auswärts zu punkten.

Aufgrund der noch ungewohnten, da erstmals in diesem Jahr sommerlichen Temperaturen, begann das Spiel mit einem langsamen Abtasten beider Mannschaften. Nach der Anfangsphase fand Hildesheim zunächst besser ins Spiel und erarbeitete sich Chancen. Erst nach und nach konnten wir auch eigene Akzente setzen, Emmi setzte einen Fernschuss knapp über das Tor. Zehn Minuten vor der Pause fiel endlich das erste Tor: Wir fingen einen Einwurf der Gastgeberinnen tief in deren Hälfte ab, Erisa spielte auf Emmi und diese verwandelte zum umjubelten 0:1. Mit diesem Ergebnis ging es gleichzeitig auch in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein offenes Spiel. Die Mädels kämpften aufopferungsvoll um jeden Ball und versuchten ihre Gegenspielerinnen unter Druck zu setzen, zwei hochkarätige Chancen wurden ausgelassen. In der Nachspielzeit kam es dann wie es kommen musste: Ein langer Ball der Hildesheimerinnen konnte nicht geklärt werden, der anschließende Schuss von der Torauslinie trudelte zum unglücklichen 1:1-Endstand ins Tor.

Trotz der hängenden Gesichter und anfänglichen Enttäuschung direkt nach dem Spiel war es ein verdienter Punktgewinn, den wir vor Anpfiff so unterschrieben hätten. Im Fußball gleicht sich so etwas immer wieder aus - nächstes Mal haben wir das Glück auf unserer Seite. 

04/23/16

13. Spieltag: TSV Eintracht Bückeberge - TSG Ahlten

 

TSV Eintracht Bückeberge - TSG Ahlten                                0:5

C-Juniorinnen verlieren gegen den Tabellenführer - Ergebnis für Ahlten verdient, aber zu hoch ausgefallen

Nach vier Spielen in Folge ohne Niederlage traten traten wir auch gegen Ahlten mit dem Ziel an, dem Tabellenführer auf eigenem Platz zumindest ein Unentschieden abzutrotzen.

Mit einer defensiven Grundaufstellung ging es in die Partie. Wir wollten den Gästen so lange wie möglich das Leben schwer sowie die Räume eng machen und sie so von unserem Tor fernhalten. Doch mit zunehmender Spielzeit drückte Ahlten immer mehr auf den Führungstreffer und wir bekamen Probleme, die Bälle aus der Gefahrenzone vor unserem Tor zu bringen. In der 15. Minute erzielte der Gast das 0:1, nur vier Minuten später fiel das 0:2 und in der 25. Minute legte die TSG das 0:3 nach. Alle Tore waren durchaus vermeidbar und fielen aus dem Getümmel heraus, da wir den Ball nicht konsequent klärten. Nach dem dritten Tor fingen wir uns und kamen wieder besser in die Zweikämpfe. 

In der Pause sammelten wir noch einmal unsere Kräfte und gingen mit viel Elan in die zweite Halbzeit. Doch fast direkt nach dem Wiederanpfiff der herbe Rückschlag: Ahlten erhöhte in der 37. Minute auf 0:4 und legte direkt danach das 0:5 nach. Durch den Doppelschlag nach der Pause war unser Plan zunichte. Die Mädels sammelten sich aber recht schnell und stemmten sich gegen eine höhere Niederlage.
Wir standen jetzt sowohl in der Defensive besser und konnten auch vorne immer wieder Akzente setzen. Am Spielstand änderte sich nichts mehr.

Alles in allem ein verdienter Sieg für die Gäste, der allerdings mindestens um zwei oder drei Tore zu hoch ausgefallen ist. Mitten in unsere kurze Drangphase nach der Pause bekamen wir zwei unglückliche Gegentore, steckten aber trotzdem nicht auf und kämpften weiter.

Nächsten Samstag geht es zum Tabellendritten nach Hildesheim, hier soll wieder gepunktet werden.

04/16/16

12. Spieltag: JSG Hoyerhagen – TSV Eintracht Bückeberge

 

JSG Hoyerhagen – TSV Eintracht Bückeberge                              0 : 0

C-Juniorinnen punkten auch im vierten Spiel in Folge!

Nur 14 Tage nach ihrem Heimerfolg mussten die C-Juniorinnen des TSV Eintracht Bückeberge zum Rückrundenspiel bei der JSG Hoyerhagen ran. Auch diesmal sollten wieder Punkte her und der Aufwärtstrend weiter fortgesetzt werden.

Entsprechend motiviert ging der TSV in die Partie. Mit sehenswerten Kombinationen, insbesondere über die Außenbahnen, erspielte sich das Team zahlreiche Möglichkeiten. Leider konnten diese nicht in Tore umgesetzt werden. Einmal half die Latte, ein anderes Mal klärte der Gastgeber mit vereinten Kräften den Ball auf der Linie. Auch Ecken sorgten immer wieder für Gefahr.
Von Hoyerhagen kam im Angriffsspiel nicht viel. Die JSG versuchte es immer wieder mit langen Bällen in die Spitze, die jedoch spätestens von unserer gewohnt sicher agierenden Abwehr entschärft wurden.
So ging es mit einem für Hoyerhagen schmeichelhaften 0:0 in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich zunächst nicht viel. Die Eintracht wusste spielerisch zu überzeugen, ließ jedoch die letzte Konsequenz im Abschluss vermissen. Aber auch die JSG kam nun, motiviert von dem Halbzeitstand, besser ins Spiel.
Gerade in den letzten 15 Minuten entwickelte sich dann ein offener Schlagabtausch, wobei auch hier der TSV die klareren Chancen besaß. Doch die Eintracht sollte an diesem Spieltag einfach nicht belohnt werden. So half wiederholt der Querbalken der JSG dabei, das 0:0 über die Spielzeit zu retten.

Schade, in diesem Spiel war mehr drin. Die Mannschaft hat dennoch toll gekämpft und, trotz schwindender Kräfte, bis zum Abpfiff voll auf Sieg gespielt - Kompliment.

Am kommenden Samstag wartet eine neue, schwere Aufgabe auf den TSV Eintracht Bückeberge. Dann ist der aktuelle Tabellenführer, die TSG Ahlten, zu Gast im Waldstadion.

04/02/16

9. Spieltag: TSV Eintracht Bückeberge - JSG Hoyerhagen

 

TSV Eintracht Bückeberge - JSG Hoyerhagen                          2 : 0

TSV Eintracht Bückeberge setzt kleine Erfolgsserie mit einem 2:0 Heimsieg gegen JSG Hoyerhagen fort - bereits dritter Sieg in Folge für C-Juniorinnen!

Nach dem vielumjubelten Sieg gegen Deister United, mussten die C-Juniorinnen des TSV Eintracht Bückeberge in einem Nachholspiel vom 9. Spieltag gegen die JSG Hoyerhagen ran. Diesmal hatte jedoch die Eintracht die völlig ungewohnte Favoritenrolle inne, da Hoyerhagen zur Zeit in der Bezirksliga den letzten Platz belegt.

Der TSV bestimmte das Geschehen über weite Strecken, ließ jedoch die letzte Konsequenz im Spiel nach vorn vermissen. Folgerichtig gelang es dem Gastgeber nicht, die Überlegenheit in Tore umzusetzen – bis zur 22. Minute. Emmelie Martin setzte sich stark auf der rechten Außenbahn durch, legte den Ball auf Erisa Popaj ab, die sich diese Gelegenheit nicht nehmen ließ und souverän zum 1:0 abschloss. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.

Auch in der zweiten Hälfte war die Eintracht tonangebend. Leider konnten aber selbst klare Möglichkeiten nicht zum Ausbau der Führung genutzt werden.
In der 50. Minute wurde Sabine Koch gut 15 Meter vor dem Gästetor von den Beinen geholt. Den anschließenden Freistoß führte die gefoulte selbst aus. Sehenswert zirkelte sie den Ball unhaltbar, über die Mauer hinweg, zum 2:0 in den rechten Winkel.

Damit war das Spiel entschieden und der dritte Sieg in Folge eingefahren.

Bemerkenswert ist auch die Tatsache, dass in den letzten drei Spielen kein Gegentor zugelassen wurde. Ein Beweis für die mannschaftliche Geschlossenheit und den Einsatzwillen des Teams.

03/17/16

11. Spieltag: TSV Eintracht Bückeberge – Deister United

 

TSV Eintracht Bückeberge – Deister United                                  2 : 0

C-Juniorinnen gewinnen mit einem blitzsauberen 2:0 gegen den amtierenden Niedersachsenmeister

Am 11. Spieltag der C-Juniorinnen Bezirksliga trafen die beiden Vertreter aus Schaumburg im Mühlenbachstadion aufeinander. Deister United ging als klarer Favorit in das Spiel. Mit einer engagierten und sehr disziplinierten Mannschaftsleistung entschied jedoch der TSV Eintracht Bückeberge das Nachbarschaftsduell verdient mit 2:0 für sich und machte damit die schmerzliche Niederlage aus dem Hinspiel vergessen. Bereits nach 8 Minuten brachte Emmelie Martin den Gastgeber in Führung. Das 2:0 in der 55. Minute durch Erisa Popaj entschied dann die Partie.


Der TSV verbesserte sich mit dem Sieg auf den 5. Tabellenplatz. Deister United hingegen büßte die Tabellenführung ein und fiel auf Platz 2, hinter die bisher ungeschlagen gebliebene TSG Ahlten, zurück.

Derbysieg gegen Deister United

03/11/16

10. Spieltag: VfL Eintracht Hannover – TSV Eintracht Bückeberge

 

VfL Eintracht Hannover – TSV Eintracht Bückeberge                 0 : 1

Auswärtssieg beschert Bückeberge drei weitere Punkte

Im ersten Spiel der Rückrunde trafen die C-Juniorinnen des TSV Eintracht Bückeberge auswärts auf den VfL Eintracht Hannover. Das Hinspiel konnte der TSV mit 2:0 für sich entscheiden. Auch diesmal wollte das Team aus Schaumburg Punkte mit nach Hause nehmen.

Gerade in der ersten Halbzeit hatten die Gastgeberinnen mehr vom Spiel. Die Hannoveranerinnen gingen aggressiver in die Zweikämpfe und versuchten immer wieder mit langen Bällen ihre Sturmspitzen zu bedienen. Diverse Eckbälle forderten ebenfalls die Aufmerksamkeit der TSV-Abwehr, die aber gewohnt sicher agierte.
Mitte der ersten Hälfte wurde es dann kurios. Emmelie hatte sich auf der linken Angriffsseite gleich gegen zwei Hannoveranerinnen durchgesetzt und den Ball aus spitzem Winkel kraftvoll in der kurzen Ecke des Tores versenkt. Der Ball schlüpfte jedoch durch ein Loch im Tornetz hinter das Tor, woraufhin der Schiedsrichter nicht auf Tor, sondern auf Abstoß entschied.
So ging es beim Stande von 0:0 in die Halbzeitpause.

Die Pause war auch dringend nötig, denn es gab einiges zu besprechen. Insbesondere beim Zweikampfverhalten und in der Kommunikation auf dem Platz sah das Trainergespann Nina Bekemeier & Rüdiger Koch Verbesserungsmöglichkeiten.

Offensichtlich zeigte das Wirkung. Sabine setzte gleich im ersten Zweikampf ein Zeichen und klärte den Ball mit einem starken Tackling. Jetzt waren wir im Spiel.
In der 53. Minute setzte Emmelie einer Flanke auf die rechte Außenbahn nach und eroberte den bereits verloren geglaubten Ball zurück. Die anschließende Hereingabe konnte die Torhüterin des VfL nicht klären. Marielle stand goldrichtig und schob zur Führung ein.
Der VfL Eintracht Hannover gab sich aber noch lange nicht geschlagen und kämpfte bis zum Abpfiff um den Ausgleich.
Es blieb jedoch beim 1:0 für den TSV Eintracht Bückeberge. Damit war auch der ersten Auswärtssieg der Saison unter Dach und Fach.

Viel Zeit, um sich auf den drei Punkten auszuruhen, hat das Team jedoch nicht. Bereits am 17.03.2016 steigt das Derby gegen Deister United im Waldstadion in Obernwöhren.

03/04/16

6. Spieltag: TSG Ahlten – TSV Eintracht Bückeberge

 

TSG Ahlten – TSV Eintracht Bückeberge                                      3 : 0

TSG Ahlten wird seiner Favoritenrolle gerecht

In dem Nachholspiel vom 6. Spieltag waren die C-Juniorinnen des TSV Eintracht Bückeberge bei der TSG Ahlten zu Gast. Obwohl die TSG als klarer Favorit in das Spiel ging, wollte sich der TSV nicht verstecken und die Begegnung so lange wie möglich offen gestalten.

Von Beginn an versuchte der Gastgeber Druck aufzubauen. Zunächst jedoch ohne zu einer klaren Torchance zu kommen. In der 15. Minute bekam der TSV Eintracht Bückeberge einen Eckball zugesprochen. Den von Sabine stark vor das Tor geschlagenen Ball, konnte die Torhüterin nur abklatschen, wodurch sich gleich mehrfach Nachschussmöglichkeiten ergaben. Leider blieben diese ungenutzt.
Ahlten klärte schließlich den Ball und leitete sofort einen mustergültigen Konter ein. Diesen schloss die Spielerin mit der Nr. 10 zur 1:0-Führung ab. 10 Minuten später fiel das 2:0. Ein Distanzschuss der Spielerin mit der Nr. 8 fand glücklich den Weg ins Tor.
Nach 38 Minuten Spielzeit pfiff der Schiedsrichter zur Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit tat sich zunächst nicht viel. Beide Mannschaften standen sicher in der Abwehr und ließen kaum gefährliche Torraumszenen zu. In der 55. Minute gelang Ahlten dann doch noch das 3:0 durch die Spielerin mit der Nr. 2. Das war gleichzeitig auch der Endstand.
Der Sieg für die TSG Ahlten, die damit weiterhin als einziges Team in der Bezirksliga ungeschlagen blieb, war absolut verdient, fiel jedoch mit einem Tor zu hoch aus.

Für die C-Juniorinnen des TSV Eintracht Bückeberge heißt es jetzt nach vorn zu schauen, denn im nächsten Spiel geht es zum VfL Eintracht Hannover. Dort sollen wieder Punkte eingefahren werden.

11/15/15

8. Spieltag: Deister United – TSV Eintracht Bückeberge

 

Deister United – TSV Eintracht Bückeberge                               10 : 1

C-Juniorinnen müssen ganz bittere Niederlage hinnehmen

Unter widrigsten Platz- und Witterungsverhältnissen traten wir bei Deister United an. Eigentlich wollten wir an die guten Leistungen der vorangegangenen Spiele anknüpfen, doch es kam anders. Deister United bestimmte über 70 Minuten das Spiel und gewann völlig verdient. Unseren Ehrentreffer erzielte Sarah in der 69. Minute.

Diesmal mussten wir Lehrgeld zahlen. Aber von dem Rückschlag lässt sich das Team natürlich nicht entmutigen, ganz im Gegenteil. Jetzt ist der Ehrgeiz erst richtig geweckt. Wir werden weiter hart trainieren und uns verbessern, denn es warten schon die nächsten, schweren Aufgaben auf die Mannschaft.

11/07/15

7. Spieltag: TSV Eintracht Bückeberge – VfL Eintracht Hannover

 

TSV Eintracht Bückeberge – VfL Eintracht Hannover                2 : 0

C-Juniorinnen krönen tolle Leistung mit dem ersten Sieg in der Bezirksliga

Am 7. Spieltag war der VfL Eintracht Hannover zu Gast im Waldstadion. Motiviert vom ersten Punktgewinn am vergangenen Montag, sollte auch in diesem Spiel wieder auf Punktejagd gegangen werden.

Insbesondere in der ersten Halbzeit war ein ausgeglichenes Spiel zu beobachten. Nach drei Minuten hatte der TSV eine Ecke, die von Sabine gefährlich vor das Tor gebracht wurde. Nur zwei Minuten später kam auch die Eintracht aus Hannover zu ihrer ersten Chance. Cynthia zeigte aber ihre Klasse im Tor und hielt den Kasten sauber. So ging es munter hin und her, bis zur 27. Minute. Sarah spielte auf der rechten Angriffsseite einen Pass auf Sabine, die nicht lange fackelte und abzog. Die Torhüterin war noch dran, konnte den kraftvoll geschossenen Ball aber nicht abwehren und es stand 1:0. Die Freude war groß. Doch es hieß aufmerksam bleiben, denn Hannover blieb gefährlich und hatte kurz vor dem Halbzeitpfiff noch einmal eine Chance.
Mit der knappen 1:0 Führung ging es in die Pause.

In der zweiten Halbzeit kam der TSV dann noch besser ins Spiel. Die gewohnt starke Abwehr ließ nichts anbrennen und das Mittelfeld trug die Bälle wiederholt gefährlich vor das Gästetor, wo die Sturmspitzen auf Chancen lauerten. Nach 44 Minuten führte solch ein Zusammenspiel zum 2:0. Yvonne passte, nach einem Einwurf, den Ball auf Erisa. Anschließend schüttelte die ihre Gegenspielerin ab und verwandelte stark zum 2:0. Jetzt keimte die Hoffnung auf, tatsächlich den ersten Sieg der Saison einfahren zu können. Das mobilisierte nochmal die Kraftreserven unserer Mädels, die Hannover nicht mehr ins Spiel zurückkommen ließen.

Um 12:56 Uhr war es dann endlich soweit. Die Schiedsrichterin pfiff das Spiel ab.

WIR HATTEN ES GESCHAFFT – ERSTER SAISONSIEG!!!

Unsere Mädels freuten sich ausgelassen über die drei Punkte.

Anerkennung gebührt aber auch der Mannschaft des VfL Eintracht Hannover. Obwohl die Zweikämpfe zum Teil verbissen geführt wurden, war es ein faires Spiel.

11/02/15

3. Spieltag: TSV Eintracht Bückeberge – TuS Sulingen

 

TSV Eintracht Bückeberge – TuS Sulingen                                  1 : 1

C-Juniorinnen erkämpfen ersten Punkt in der Bezirksliga

In einem Nachholspiel vom 3. Spieltag traf der TSV Eintracht Bückeberge im heimischen Waldstadion auf den TuS Sulingen.

Der TSV begann stark. In den ersten 12 Minuten hatte der Gastgeber gleich vier klare Möglichkeiten zum Führungstreffer, die jedoch ungenutzt blieben. Dann die Überraschung. Nach 15 Minuten erzielte Sulingen mit dem ersten Schuss aufs Tor das 0:1. Da konnte auch unsere gut aufgelegte Torhüterin Cynthia nichts machen. Es dauerte einen kurzen Moment, bis der Rückschlag verarbeitet war. Ab der 25. Minute machte der TSV wieder richtig Druck. Der Ausgleich schien nur eine Frage der Zeit. Aber auch Sulingen hatte eine starke Torhüterin zwischen den Pfosten, die mehrfach tolle Paraden zeigte. So ging es mit der schmeichelhaften 0:1 Führung für Sulingen in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit begann so, wie die erste aufgehört hatte. Wir machten das Spiel, nutzten die Chancen aber nicht. Nach 55 Minuten fiel dann endlich der verdiente Ausgleich. Emmelie erkämpfte den Ball in Höhe der Mittellinie und setzte anschließend zu einem fulminanten Dribbling an. Erst schüttelte sie ihre Gegenspielerin ab. Dann ließ sie der Torhüterin keine Chance und versenkte den Ball im Tor.
In den verbleibenden 15 Minuten sahen die Zuschauer ein hochspannendes Fussballspiel. Beide Teams wollten den Sieg und erspielten sich wechselseitig Tormöglichkeiten. Es war ein offener, fairer Schlagabtausch bis zum Abpfiff.

Am Ende ging das 1:1 Unentschieden absolut in Ordnung und wir konnten endlich den ersten Punkt auf unserem Konto verbuchen.

10/18/15

5. Spieltag: TSV Bemerode – TSV Eintracht Bückeberge

 

TSV Bemerode – TSV Eintracht Bückeberge                                         2:0

C-Juniorinnen des TSV Eintracht Bückeberge müssen weiter auf den ersten Punkt im Bezirk warten

Am 18.10.2015 traten die C-Juniorinnen auswärts beim TSV Bemerode an.
Kathrin, sonst etatmäßige Außenverteidigerin, übernahm freiwillig die Position im Tor, da unsere Stammtorhüterin Cynthia kurzfristig verletzungsbedingt absagen musste. Kathi zeichnete sich gleich mehrfach aus und löste die Aufgabe fehlerlos.

Mit dem Anpfiff entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, mit Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Die Gastgeberinnen waren in der Chancenverwertung jedoch viel effektiver. In der 16. Minute gelang Bemerode die 1:0 Führung.
Doch davon ließ sich die Eintracht nicht schocken und versuchte sofort den Ausgleich zu erzielen. Leider blieben alle Angriffsbemühungen ohne Erfolg. Und so ging es mit dem 1:0 in die Halbzeitpause.

Auch die zweite Halbzeit gestaltete sich ausgeglichen. Die Eintracht wollte unbedingt den Ausgleich, Bemerode mit dem zweiten Treffer alles klar machen. Es blieb spannend bis zum Schluss. In der 70. Minute (+1) gelang Bemerode mit dem 2:0 die Entscheidung.

Traurige Höhepunkte waren zwei absolut unnötige und grobe Foulspiele durch Bemerode, nach denen in der ersten Halbzeit Sabine und in der zweiten Halbzeit Mirna verletzt ausgewechselt werden mussten.
Leider belohnte sich die Eintracht wieder nicht für ihr tolles Engagement. Den Mädels gebührt jedoch absoluter Respekt. Sie haben nie aufgegeben und waren über die gesamte Spielzeit hinweg ein ebenbürtiger Gegner. Das macht Mut für die kommenden, schweren Aufgaben.

10/10/15

4. Spieltag: TSV Eintracht Bückeberge – HSC BW Schwalbe Tündern

 

TSV Eintracht Bückeberge – HSC BW Schwalbe Tündern                 1:2

Unnötige Heimspielniederlage aufgrund mangelnder Chancenverwertung

Im Mühlenbachstadion in Wendthagen trafen die C-Juniorinnen des TSV Eintracht Bückeberge auf HSC BW Schwalbe Tündern.

Gleich mit dem Anpfiff übernahm der TSV die Initiative. Ab der sechsten Minute erarbeitete sich das Team im Zweiminutentakt teils 100prozentige Tormöglichkeiten. Es dauerte jedoch 20 Minuten bis die mittlerweile siebte Großchance genutzt wurde. Sabine Koch setzte sich kraftvoll auf der linken Seite durch und passte den Ball scharf vor das Tor. Emmelie Martin stand goldrichtig und schob zur mehr als verdienten 1:0 Führung ein.
Doch nur drei Minuten viel wie aus dem Nichts das 1:1. Tündern hatte einen Freistoß in zentraler Position vor dem Tor der Eintracht zugesprochen bekommen. Die Spielerin mit der Nr. 5 fackelte nicht lange und erzielte mit einem satten Schuss den Ausgleichstreffer zum 1:1.
Das war gleichzeitig auch der Halbzeitstand.

Die zweite Halbzeit war quasi ein Spiegelbild des ersten Spielabschnitts, wobei auch Tündern jetzt besser ins Spiel fand. Bis zur 45. Minute ließ die Eintracht erneut drei klare Möglichkeiten zur Führung liegen. Und so kam es, wie es kommen musste. In der 47. Minute traf Tündern zum 1:2. Nach einem langen Ball ging die Spielerin mit der Nr. 8 allein auf das Tor des TSV zu und netzte sicher ein.
Damit war das Spiel komplett auf den Kopf gestellt.
Mit der Führung im Rücken beschränkten sich die Schwalben auf die Verteidigung des Vorsprungs. Die Eintracht bewies eine tolle Moral und stemmte sich bis zu letzten Minute mit aller Kraft gegen die drohende Niederlage. Es war jedoch wie verhext. Der Ball ging einfach nicht ins Tor.

Die Enttäuschung des Teams von Nina Bekemeier und Rüdiger Koch nach dem Abpfiff war riesengroß. Alle waren sich einig, diese Niederlage war mehr als überflüssig. Es gilt jedoch den Blick nach vorn zu richten. Die Saison hat gerade erst begonnen und bereits in der kommenden Woche wartet die nächste Herausforderung auf die junge Mannschaft. Dann ist man beim TSV Bemerode zu Gast.

10/03/15

Bezirkspokal-Viertelfinale: TSG Ahlten : TSV Eintracht Bückeberge

 

Bezirkspokal TSG Ahlten : TSV Eintracht Bückeberge             2 : 0

Im Viertelfinale des Bezirkspokals trafen die C-Juniorinnen des TSV Eintracht Bückeberge auswärts auf die TSG Ahlten.

Die Mannschaft der TSG ging als klarer Favorit in das Spiel. Bereits zu Beginn wurde auch der körperliche Vorteil des Gastgebers deutlich.
Doch der TSV versteckte sich nicht. Neben einer sehr disziplinierten und kämpferischen Abwehrleistung gelang es dem Team immer wieder, mit schnellen Gegenstößen oder mit Standards für Gefahr zu sorgen.
Bis zum Halbzeitpfiff blieb es beim 0:0.

Mit dem Wiederanpfiff drückte die TSG noch stärker in Richtung Gästetor. Folgerichtig fiel in der 45. Minute das 1:0 durch die Spielerin mit der Nr. 12. Trotz des Rückstandes steckte der TSV Eintracht Bückeberge nie auf. Im weiteren Spielverlauf fand die Mannschaft wieder besser ins Spiel und konnte sich von dem Druck befreien.
Kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit wurden nochmal die letzten Kräfte mobilisiert, um doch noch den Ausgleichstreffer zu erzielen. Leider blieben die Bemühungen ohne Erfolg - im Gegenteil. In der zweiten Minute der Nachspielzeit erzielte die TSG Ahlten das entscheidende 2:0 durch die Spielerin mit der Nr. 3, nach einem blitzsauberen Konter. Anschließend pfiff Schiedsrichterin Romy Herrmann das Spiel ab.

Die TSG Ahlten entschied das Viertelfinale verdient für sich.
Das soll jedoch nicht die Leistung des TSV Eintracht Bückeberge schmälern. Über das gesamte Spiel hinweg zeigte das Team eine tolle, couragierte Leistung. Insbesondere für die kommenden Aufgaben lässt dies optimistisch in die Zukunft schauen.

09/12/15

1. Spieltag: TSV Eintracht Bückeberge - PSV GW Hildesheim

 

TSV Eintracht Bückeberge 9er - PSV GW Hildesheim 11er        0:3

Auftaktniederlage gegen Gäste aus Hildesheim

Am ersten Spieltag der neuen Bezirksliga-Saison durften wir die Spielerinnen des PSV GW Hildesheim im Waldstadion in Obernwöhren begrüßen. Die Vorfreude auf das erste Spiel in der neuen Liga nach der Sommerpause war allen deutlich anzusehen, auch wenn unsere Personalsituation etwas angespannt war.

Trotz einem in der Vorwoche absolvierten Testspiel gegen Hannover konnte man gerade in den ersten Minuten der Partie merken, dass das größere Spielfeld noch etwas ungewohnt ist. Nach zehn Minuten hatten sich die Mädels zurecht gefunden und kamen immer besser ins Spiel hinein. Es entwickelte sich eine Partie, die von Laufduellen auf den Außen und vielen fair geführten Zweikämpfen geprägt war und vor allem im Mittelfeld stattfand. Obwohl Hildesheim ein leichtes Chancenplus hatte, fiel der Treffer zum 0:1 in der 27. Minute aus dem Gewühl heraus. Die Nummer 14 der Gäste traf, nachdem wir es versäumt hatten, den Ball aus der Gefahrenzone zu befördern.
Mit dem knappen Rückstand ging es in die Pause.

Auch in der zweiten Halbzeit spielte sich der Großteil der Partie im Mittelfeld ab. Kamen die Hildesheimerinnen doch in Tornähe, konnte unsere Abwehr oder spätestens Cynthia im Tor klären. Wir spielten gut nach vorne,
letztendlich fehlte aber mangels Wechselalternativen die Kraft, um die Angriffe zu Ende zu spielen und ganz gefährlich vor das gegnerische Tor zu kommen. Die Mädels stemmten sich mit aller Kraft gegen die Niederlage, doch in der 50. Minute traf die Nummer 14 aus leicht abseitsverdächtiger Position zum zweiten Mal an diesem Tag. Vier Minuten später erhöhte Hildesheim durch die Nummer 15 zum 0:3-Endstand.

Eine Niederlage, die letztendlich um zwei Tore zu hoch ausgefallen ist. Die Mädels haben stark gekämpft und trotz Rückstand nicht aufgegeben. In Bestbesetzung sind im Rückspiel sicherlich drei Punkte möglich.

Bezirksliga 2015/16 wir kommen :)

 

Anfang September geht es endlich wieder los mit den Punktspielen. Nach dem souveränen Gewinn der Kreismeisterschaft der D-Juniorinnen gehen wir in dieser Saison in der C-Juniorinnen Bezirksliga an den Start.

Wir freuen uns auf die kommende Spielzeit, neue Erfahrungen und die Möglichkeit, andere Mannschaften kennenzulernen. Auf eine erfolgreiche Saison!